Tierbesprechung vom 21.9.2019 bei Zuchtfreund Karl Keck im Vereinsheim in Forchheim

Tierbesprechung des Sondervereins Deutscher Lachs- und Zwerglachhuhnzüchter am 21.09.2019 in der Zuchtanlage des Kleintierzuchtvereins Forchheim (Rheinstetten).

Bei strahlendem spätsommerlichen Wetter trafen pünktlich auf Samstag 14.00 Uhr 16 Zuchtfreunde und Mitglieder des SV in der Zuchtanlage ein. Nicht nur die große Teilnahme überraschte, nein auch die vielen mitgebrachten Lachshühner. 

Nach der Begrüßung durch unseren Zuchtfreund Karl Keck, den 1. Vorsitzenden Umberto Pericolini hielt auch unser Sonderrichter Jakob Eisenhut seine Grußworte. Dem 1. Vorsitztenden des Kltz Vereins Forchheim wurde von Umberto Pericolini ein kleiner Teller des Sondervereins als Dankeschön übergeben.

 

Die großen Lachshühner waren mit 7,11 lachsfarbigen vertreten und die Zwerge mit 3,5 blaulachsfarbigen und 5,7 lachsfarbigen. Das ist für eine Tierbesprechung eine tolle Anzahl von Lachshühnern.

Mit diesen 38 Tieren hatte auch unser Jakob nicht gerechnet und so musste er über zwei Stunden die Tiere begutachten und den vielen Fragen der anwesenden Zuchtfreunde Rede und Anwort geben. Näheres zu den Themen in unser SV Info.

 

Nach getaner Arbeit durften wir uns bei dem Grillfest des Vereins beteiligen und so bekamen wir frisch gebratener Spanferkelbraten mit einem großzügigen Salatbuffet geboten. Ein herzliches Dankeschön an den Kltzv Forcheim für die großartige Bewirtung und Ausrichtung unserer Tierbesprechung.

Auch möchte ich allen Teilnehmern meinen Dank aussprechen für das kameradschaftliche Treffen und die weiten Wege die sie auf sich genommen hatten. Selbst von oberhalb Hannover durfte ich Zuchtfreunde begrüßen. 

Ich hoffe wir sehen uns an den Sonderschauen wieder und wünsche allen eine gute und erfolgreiche Schausaison 2019.

 

Umberto Pericolini


Der Termin bei Claus Fugmann bleibt!

Tierbesprechung bei Claus Fugmann am 05.10.2019 in Kirchberg