Sommertagung 2018 in Lahr

Beim Empfangsumtrunk konnten die Gastgeber Claudia und Umberto schon am Donnerstag viele Mitglieder und Gäste des Sondervereins begrüßen. 

Danach konnte man bei Kaffee und Kuchen das Wiedersehen genießen. Vieles aus der Zucht und dem vergangenen Jahr wurde dabei ausgetauscht.

Gäste aus Belgien, der Schweiz und von Berlin, Bremen bis nach Süddeutschland waren zur Sommertagung angereist. 

Selbst den jüngsten mit 3 und 4 Jahren war die Freude anzusehen. 

So wurde der Besuch der Sommertagung für manche ein Kurzurlaub in den Schwarzwald.

Kleine Ausflüge in den nahe gelegenen Schwarzwald wurden gemacht. Ziele wie Triberger Wasserfälle, Schwarzwaldbahn in Haslach/Hausach, die Burgruine Hohen- Geroldseck u.v.m. wurden besichtigt.

 

 

Beim Abendessen im Brauhaus des Gasthauses, in rustikaler Atmosphäre, konnte sich jeder nach seinen Wünschen stärken für die Nacht und den nächsten Tag. 

Dabei konnte man herzhafte Brauhaus-Spezialitäten kosten und das Dammenbräu mundete recht süffig. Wie man auf dem Foto sieht, hat unser Ehrenvorsitzenden Helmut Cordes  ein großes Stück Fleisch mit dem er kämpfte und gewann.

 

 

 

Bilder unten: Opa Heinrich Klother mit Enkel am Nachmittag und ein Foto der Zuchtfreunde beim Abendessen.


Am Freitagvormittag ein Besuch der Glas-bläserein in Wolfach im Kinzigtal.

Freitagmorgen um 10.00 Uhr fuhren wir mit unseren Privatautos in die Glasbläserei, wo wir eine Führung durch die Werkstätten und durch das Museum der Glasbläserei geführt wurden. Dabei wurde uns die handwerkliche Kunst der Glasherstellung gezeigt und genau erklärt. Auch durfte der 1. Vorstand beim Herstellen einer Glasvase mit 2 Dekorfarben seine Blaskunst zeigen. Nach dem Rundgang wurde die Vase sauber an der oberen Kante geschliffen und er durfte diese als Erinnerung mitnehmen. 

Unsere Zuchtfreunde hören gespannt zu.

 

Beim Rundgang durch die Musterhallen fanden unsere Zuchtfreunde aus Berlin auch schon den Weihnachtsmann. 

Bild links: Umberto beim blasen der Vase. Rechts die Führungskraft der Glasbläserei.

 

Unten: Die Feuerstätte in der das Glas erhitzt wird. Der Mann in rot ist der Facharbeiter der Glasbläserei.

Auf dem Weg durch das Museum.



Am Samstagmorgen, nach dem Frühstück wurde um 9.00 Uhr die JHV im Heubodenraum des Gasthaus Dammenmühle abgehalten. 

Die Partner der Mitglieder und die Gäste, welche nicht in die Versammlung gingen, wurden von Claudia Pericolini zur Landesgartenschau nach Lahr geführt. 

 

Leider sind von der JHV bis jetzt noch keine Bilder vorhanden. Sollten Mitglieder Bilder von der Versammlung gemacht haben, wäre es schön wenn diese zur Verfügung gestellt werden könnten. 

Nachfolgend Bilder vom Besuch der Landesgartenschau in Lahr.

Blick über den See auf dem Landesgartenschaugelände zur Stadt hin.

Die Brücke verbindet die andere Seite der Landesgartenschau mit dem Seeparkgelände.

 

Unten das riesige Krähennest aus Holz, welches als Aussichtsturm gebaut wurde. Wer die Wendeltreppe mit 66 Stufen aufsteigt hat einen wunderbaren Blick über das Seegelände. Im Westen der Stadt Lahr kann man die Vogesen sehen, im Norden der Hausberg "Lahrer Schutterlindenberg" und im Osten die neu erbaute Brücke die über die Bundesstraße die beiden Landesgartenschaubereiche verbindet.

Unser Ehrenvorsitzender auf dem Krähennest mit 3 Züchterfrauen.

Die musikalischen Hühner waren an diesem Samstag ein Höhepunkt im Program der LGS.

 

Und unsere Züchterfrauen mal Hinter Gittern sehen Sie rechts, während die anderen Züchterfrauen ihre Freiheit am See genießen. (unten)

Carsten hat seine Frau aus den Gittern wieder befreit und freut sich, sie in den Armen zu haben.


Samstag der Züchterabend

Nach dem Abendessen ging es zuerst vor die Gaststätte um ein Gruppenfoto der anwesenden Zuchtfreunde zu machen.

Es fehlen die Zuchtfreunde Thorsten Reichart, Stefan Wand und Ralf Mittelbach, welche schon nach der JHV wieder abreisten. 

Ausserdem fehtl Heinz Volk der gerade abwesend war.

Bevor wir mit der Preisvergabe anfingen wurden die Gäste von Alexandra Baumann mit Liedern aus Musikals und von Udo Jürgens auf den Abend eingestimmt. 

Links der Vorsitzende mit der Sängerin.

 

Rechts unten Bilder die Sieger der Vereinsmeister und Wanderpokalsieger.

Carsten Bartenbach, Carsten Beyer, Heinz Volk und Markus Österreicher.

Deutsche Meisterbänder des VHGW die am Abend vergeben wurden an Susanne Kordes und Carsten Bartenbach. (unten)

Einer der Höhepunkte vom Abend war die Übergabe eines Geschenkkorbes an das frisch ernannte Ehrenmitglied Wolfgang Martin der in diesem Jahr schon 50 Jahre Mitglied im SV (mit SZG) ist. Nach der Ehrung richtete Wolfgang Martin seine Dankesworte mit dem Werdegang seiner Zuchtjahre an die Anwesenden. Wir wünschen im noch viele Jahre im SV mit Freude an der Lachshuhnzucht und am Geschehen des Sondervereins.

Nach der Preisvergabe und der Ehrung von Wolfgang wurde den Ausrichtern Claudia und Umberto Pericolini vom 2. Vorsitzenden Peter Klother mit einem Weingeschenk gedankt.


 

Umberto Pericolini bedankte sich mit Orchideen bei seiner Frau für die großartige Unterstützung und Organisation zu dieser Sommertagung.


Als Gast des Abends überbrachte der 2. Vorsitzende des Kreisverbands Ortenau der Rassegeflügelzüchter, Rudi Hummel, Grußworte und einen Ehrenpreisteller zur Vergabe an einer unserer Sonderschauen.

 

Bedankt hat sich unser Vorsitzender mit einer Flasche Wein des Sondervereins.

 

 

 

 

Ausserdem hat Rudi Hummel die Gelegenheit genutzt und Umberto Pericolini für die großen Erfolge bei der Rassebezogenen Europaschau, sowie der 2-fachen Deutschen Meistertitel im Jahr 2017 vom Kreisverband ein Geschenk über geben. Ein T-Shirt mit dem Bild unserer Deutschen Zwerglachshühner und auf der Rückseite den Text "Champion 2017".

Fortsetzung folgt!


Bilder zur Sommertagung von Mitgliedern des Sondervereins. Herzlichen Dank dafür.